Lernblockade

Als Lernblockade bezeichnen wir jenen Zustand, in welchem unser Gehirn nicht mehr fähig ist, Informationen ganzheitlich zu verarbeiten. 

Ausgelöst wird eine solche Blockade entweder durch Stress, oder durch eine unzureichend ausgebildete Gehirnentwicklungsstufe.

Sowohl Erwachsene wie auch Kinder, reagieren in solchen Situationen mehrheitlich mit aggressivem und  lautem Verhalten, durch trödeln, träumen und Ausreden finden, resignieren und als aller letzte Option mit innerer Kündigung.

In einer stressbesetzten Situation wird die Verbindung zum Neocortex unterbrochen. Wir reagieren in diesem Moment ausschliesslich aus dem Reptiliengehirn. Lern-, Sprech- und Denkfähigkeit sind blockiert. Ebenso wie das Bewusstsein und das Gedächtnis.

Genau an diesem Punkt setzten wir in der Evolutionspädagogik an. Wir balancieren jenen Teil des Gehirns, welcher für die Lernblockade oder Verhaltensauffälligkeit verantwortlich ist wieder aus und schaffen neue Verbindungen. Somit sind wir fähig, Informationen wieder ganzheitlich zu verarbeiten und kreative Lösungswege zu finden. Lernblockaden, Verhaltensauffälligkeiten und Kommunikationsprobleme werden merklich gemildert oder gänzlich aufgelöst.

 

Hinter dem stress liegt das Talent