was unterscheidet die methode der Evolutionspädagogik von anderen Nachhilfemethoden?

Die Evolutionspädagogik, ist eine von Ludwig Koneberg und Silke Gramer- Rottler entwickelte Methode um Kindern und auch Eltern lösungsorientiere und kompetente Handlungsstrategien an die Hand zu geben, wenn sich Lernlockaden, Verhaltensauffälligkeiten und/ oder Kommunikationsprobleme zeigen.

Durch meine langjährige Erfahrung mit Kindern in vielen verschiedenen Aufgabengebieten und meinen Ausbildungen in diversen Bereichen, hat sich im Laufe der Jahre eine Methode entwickelt, welche gezielt auf die einzelnen Aspekte des Kindes eingeht.  Alle Übungen welche ich den Kindern mit auf den Weg gebe, sind einfach und gut in den Alltag integrierbar. Sie sind sozusagen Hilfe zur Selbsthilfe. Und das Beste ist...sie machen Spass!

Diese Form des Lernens ist gehirngerecht aufgebaut. Das bedeutet, wir richten unseren Fokus nicht auf die Symptome (LRS, ADS/ ADHS u.s.w) sondern auf die Ursache.

Durch die Neurowissenschaft weiss man heute, dass Bewegung und lernen Hand in Hand gehen.  Hat ein Kind nun Probleme mit Mathematik, lesen und/ oder schreiben, benimmt es sich auffällig, so hat dies nichts mit der Intelligenz des Kindes zu tun. Meist liegt die Ursache in einem körperlichen Ungleichgewicht. Dieses kann dadurch ausgelöst werden, dass noch nicht alle erforderlichen Verbindungen im Gehirn gemacht werden konnten und/ oder durch Stress.

Um den Organismus wieder auszubalancieren, werden wir anhand von spielerischen und spassvollen Bewegungsübungen, genau jene Verbindungen legen, welche dem Kind noch fehlen oder blockiert sind.

Lernblockaden, Verhaltensauffälligkeiten und Kommunikationsprobleme werden merklich verbessert oder gänzlich aufgelöst.

Nach 3-5 Sitzungen, kann man bereits einen wesentlichen Unterschied feststellen.